Schullwitz wird 600 Jahre - ein Höhepunkt der Ortsgeschichte
(Auszug aus der Broschüre zum 625jährigen Bestehen von Schullwitz - Copyright Erhard Goldbach und Ralf Reifert)
om Festausschuss4 und vielen freiwilligen Helfern liebevoll vorbereitet, fand das Jubiläum vom 01.-04. Juni 1978 statt. Nahezu alle haben sich an seiner Vorbereitung beteiligt. Die Häuser im Ort waren festlich geschmückt. Der erste Tag stand ganz im Zeichen des „Internationalen Tages des Kindes“. Die Eröffnung auf der eigens dafür hergerichteten Festwiese (heute Sportplatz Schullwitz) wurde vom Blasorchester der Schule mit gestaltet und am Abend mit einem Fackel- und Lampionumzug durch‘s Dorf abgeschlossen. Der Nachmittag des 02. Juni war ganz den Rentnern gewidmet. Am Abend lud der Dorfklub zur Modenschau mit musikalischer Umrahmung ein.

Schauübungen der Freiwilligen Feuerwehr und der Wehren der Nachbardörfer eröffneten den 3. Tag. Sport und Tanz waren angesagt. Die „Kleine Friedensfahrt“  wurde gestartet, Schiffsmodelle auf dem Dorfteich und Segelflugmodelle auf der Wiese am Silo vorgeführt. Der Tanzabend war zweigeteilt, Jugend-Disco auf der Freitanzdiele, und Tanz auf dem Saal. Es wird nicht von freien Plätzen berichtet!
Musikalisches Wecken durch die Jagdhornbläsergruppe, Vorführungen von Dienst- und Gebrauchshunden leiteten den nächsten Tag ein. Der musikalische Frühschoppen fand auf der Festwiese mit dem Kreisblasorchester Großerkmannsdorf statt.
Höhepunkt der Feierlichkeiten war der historische Festumzug. In mit viel Liebe und Aufwand gestalteten Bildern wurden die Geschichte und das Leben des Ortes gezeigt - ein für alle Beteiligten und Zuschauer unvergessliches Erlebnis.